Archiv der Kategorie: Ereignisse

Abschied von einem Freund

Gestern mussten wir Abschied nehmen von unserem treuen Freund.

13,5 Jahre hat er uns durch das Leben begleitet, Danke mein Freund.

033_33

 

 

 

Es ist soweit – deine Zeit ist gekommen

du musst gehen

auch ich hör die Engel nach dir rufen
doch ich bitte dich: „Bleib stehen“
Du schaust mich an
ich blick zurück
ich lauf zu dir
ich halte dich noch einen Augenblick.
Ein letztes Mal leckst du meine Hand
ich halt dich fest, lass dich nicht gehen
ich renn dir nach und rufe:
„Bitte bleib doch stehen“
Du wedelst noch einmal
dann gehst du fort
doch auf einmal weiß ich:
irgendwann folge ich dir an diesen Ort.
Ich setze mich an unsern Lieblingsplatz
und denk an dich
ich weiß genau
du denkst auch an mich!
Leb wohl, mein Freund
dir danke ich
du warst immer da
dafür lieb ich dich!

(Verfasser unbekannt )

Es geht alles so schnell…………..

Am 15 Juli schrieb ich noch über das gute Team, was meine Enkelin und mein Hund darstellte. Leider ist es so, das unser Hund seit gut einer Woche nichts mehr gefressen hat und auch ziemlich unsicher auf seinen 4 Pfoten ist. Er schwankt und ist auch schon einfach hingefallen. Kein Wunder wenn man nichts mehr frisst. Da er sonst ganz gesund war, können wir uns das nur so erklären, das er für sich selber meint, das seine Zeit gekommen ist. Er ist mittlerweile auch schon 13 Jahre und 7 Monate alt. Man liest das auch öfters in entsprechenden Foren und auf Tierarztseiten das sowas öfters vorkommt. Wir werden wohl Abschied von ihm nehmen müssen. Wenn nichts gravierendes mehr passiert und er wieder Interesse an seiner Umwelt nehmen sollte und vor allen Dingen wieder etwas frisst, haben wir keine Hoffnung mehr. Wir werden ihn dann wohl einschläfern lassen müssen. Es ist so schwer eine solche Entscheidung zu treffen, aber man sollte auch seinem besten Freund den Abschied so leicht wie möglich machen. Darum werden wir auch den Tierarzt nach uns kommen lassen, damit er in seiner gewohnten Umgebung in das Regenbogenland gehen kann.

032_27A

Werner

 

 

Regenbogenland

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.

Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.

Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken und es ist warmes schönes Frühlingswetter.

Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.

Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen:

Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.

Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!

Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.

Die Füße tragen es schneller und schneller.

Es hat DICH gesehen!

Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.

Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens und Ihr werdet nie wieder getrennt sein…

(Paul C. Dahm – „The Rainbow-Bridge“)

 

Uli Hoeneß

Eine ehemaliger Bundespräsident wird für ca. 700 Euro wie eine Schwein, auch von den Medien, durch das Dorf getrieben.
Hier hat jemand Millionen am Staat vorbeigeschleust. Und bei dem ist das dann ein „bedauerlicher Fehler“?
Sorry, kein Verständnis für diesen Privatmann.

Der Verein, dessen Präsident er ist, hat so lange nichts damit zu tun, bis das Gegenteil bewiesen ist.
Das ist bisher ganz alleine Ulis Privatangelegenheit. Da braucht man keine unnötigen Verbindungen zum Verein ziehen.
Ein merkwürdiges Rechtsverständnis zeigt unser Innenminister Herrn Friedrichs.
Wenn jemand die Verdienste eines Uli Hoeneß hervorhebt um dessen Straftaten zurelativieren finde ich das per se dämlich,
wohl kaum einer käme auf die Idee das bei anderen Delikten ( z.B. Bankraub oder anderen Straftaten) zu tun.
Warum soll Steuerhinterziehung eine wesentlich weniger gravierende Normverletzung sein?
Wer sich entscheidet dem Staat das Geld vorzuenthalten das ihm zusteht (wobei man das durchaus kritisch diskutieren kann..)
stellt sich damit ausserhalb der Gesellschaft , genau wie jeder andere Straftäter.
Das gerade der Innenminister so jemand „würdigt“ sagt viel über das Demokratieverständnis dieses Herrn aus.
Ich finde das die Steuern ehrlich gezahlt werden sollten, denn die Leistungen des Staates nimmt man gerne in Anspruch,
dann sollte man Ihn auch dafür bezahlen.

Gruß Werner

….. und wieder da

Ein neuer Computer, alle Programme und das Betriebssystem sind neu aufgespielt. Alles läuft wieder wie am Schnürchen. Man merkt es, wenn was nicht funktioniert, man ist ja mittlerweile auf einen Computer angewiesen, wenn man nicht alles persöhnlich erledigen will. Ämter sind schnell erreicht, Banking geht ohne einen besuch am Bankschalter und und und. Dann schaut man auf die Nachrichten im Internet und schon geht der Ärger wieder los. Das Betreuungsgeld soll wieder abgeschafft werden, so will es Rot/Grün und hat einen Gesetzentwurf eingebracht. Die Begründung leuchtet mir einfach nicht ein. Was ist falsch am normalen Familienbild, ist es so falsch, das Kinder von den Eltern erzogen werden und nicht vom Staat schon im Kleinkindalter doktriniert werden? Ist es falsch, wenn Kinder immer einen Ansprechpartner zu Hause haben. Was kann eine Erzieherin oder Erzieher besser machen zumal er eine Gruppe von 10 bis 15 Kinder betreuen muß? Es kann mir keiner erzählen das dann eine optimale Erziehung gewährleistet ist. Es laufen doch schon genug seelische Krüppel durch die Gegend, müssen es den unbedingt mehr werden. Egoisten und Menschen mit Ellenbogenmentalität und ohne Rückgrad haben wir doch schon genug.

Auch unsere Rentner führen gerade Freudentänze auf der Straße auf bei der kolossalen Erhöhung ihrer Rente von 0,25%, das ist schlicht und einfach eine Rentenkürzung den schon die Inflationsrate ist wesentlich höher. Die Kranken und Rentenkassen überschlagen sich mit Meldungen über Milliardenüberschüssen, warum kann man nicht wenigstens die Inflationsrate ausgleichen. Was ist mit den Jahren an Nullerhöhungen unter regiede der SPD, wer gleicht die endlich aus. Aber der Deutsche lässt sich alles gefallen, in Frankreich oder Italien wären schon tausende auf der Straße und am protestieren. Lachhafte Zinsen bei den Banken auf Spareinlagen, die kommen einer kalten Enteignung gleich. Diese gesamte Abzockmentalität unserer Politiker und sogenannten Eliten gehen mir ganz schön auf den Senkel. Man sollte es glatt mal mit der Linkspartei probieren, was kann schon passieren? Nach 4 Jahren weis man es und kann sich umorientieren.

Gruß Werner

Oh Mann, auch das noch.

Liebe Besucher, ich bin im Moment nicht in der Lage den Blog zu betreuen. Bei mir haben sich riesige Technikprobleme ergeben. Erst geht mein Motherboard defekt und dann ergeben sich auch noch Probleme mit dem Internetzugang. Ich kann noch nicht mal E-Mails abholen oder Onlinbanking machen, es geht rein garnichts mehr. Diesen Beitrag schreibe ich auch schon von einem fremden Computer, das geht ausnahmsweise mal. In den nächsten Tagen bin ich also nicht zu erreichen und der Blog verweist, Aber ich komme wieder,

Gruß Werner