Eine gute Nachricht für heute.

Es wird keine Schwarz-Grüne Koalition geben.

Die Grünen sind überaus deutschlandfeindlich und geben das öffentlich zu. Wie sollen die dieses Land regieren?
Ihre Agenda ist eindeutig darauf ausgerichtet Deutschland wirtschaftlich, gesellschaftlich und kulturell zu zerstören.

Der Grund für das miserable Wahlergebniss der Grünen war Trittin. Trittin der sich schon als Vizekanzler sah neidet jedem Parteimitglied einen über ihm stehenden Posten, denn die Partei ist Trittin und wenn der nicht Minister wird, wird kein anderes Parteimitglied irgendwas. Mit einem parteiintern immer noch starken Trittin, diesem narzißtischen Selbstdarsteller, der „Schlaftablette“ Görin-Eckardt , der dauerempörten Claudia Roth oder diesem zu spät gekommenen Alt68ger Anton Hofreiter ist nun wirklich kein „Staat“ zu machen.

Zu Herrn Trittin, der ja über sich selber sagte er wäre Autodidakt,fällt mir ein Zitat von Karl Julius Weber (1767 – 1832), deutscher Jurist, und Schriftsteller: „Alle Autodidakten leiden an Einseitigkeit und Überschätzung.“ Einseitigkeit und Überschätzung trifft auf den Wahlverlierer der Grünen zu, wie die Faust aufs Auge!

Es ist gut so, denn an der Regierung ist diese Grün angestrichene Kommunisten-Partei sehr schädlich, dann wird nichts mehr gehen.

Koalitionsthemen kann ich mal aufzählen:
Wie wäre es mal mit elementaren Zukunftsfragen? Wie geht es mit der EU weiter? Wo und wie soll Europa im Konzert der Großen mitspielen? Wie lösen wir das Demografie-Problem? Wie machen wir die Bevölkerung fitter, beweglicher und gesünder? Welche Einwanderungspolitik brauchen wir? Was tun wir, um wieder Dichter und Denker statt Chatter und No-Brainer zu werden? Wie sichern wir die Demokratie vor den Herrschsüchtigen? Wie sichern wir die individuelle Selbstbestimmung vor den Datenkraken? Wie sichern wir Job und Wohlstand der paar Leute, die nicht Parteifunktionäre sind? Wann richten wir den Blick endlich über kurzfristige egoistische Interessen von Parteifunktionären hinaus?

Werner

 

3 Gedanken zu „Eine gute Nachricht für heute.“

  1. Nur glücklich bin ich mit der großen Koalition auch nicht, weil dann die Linken die stärkste Opisitionspartei sein werden, und somit stünde der Partei als größter Oppositionsfraktion der Vorsitz im Haushaltsausschuss des Bundestags zu.
    Keine glückliche Sache finde ich.

    1. Da hast du sicher Recht Agnes, aber was mich noch sorgt ist, das die Regierung mit ihrer absoluten Mehrheit auch Grundgesetzänderungen durchführen könnte. Ob das so gut ist ?????????
      Auch EU-Beschlüsse könnten jetzt einfach durch gewunken werden. Hoffentlich ist sich unsere Regierung bewusst, das sie nur im Sinne des deutschen Volkes handeln soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

https://www.hagen-lorch.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.hagen-lorch.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.hagen-lorch.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.hagen-lorch.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.hagen-lorch.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.hagen-lorch.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.hagen-lorch.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
mehr...